Erwachsenenbildung in Thüringen

Erwachsenenbildung hat in Thüringen einen großen Stellenwert. Wer sich heute den Anforderungen flexibler Arbeitswelten in Forschung, Wissenschaft und Technik stellen will, braucht nicht nur eine qualifizierte berufliche Ausbildung, sondern muss seine Kenntnisse und Fähigkeiten ständig aktualisieren. Die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen entscheidet über persönliche Lebens- und Berufsperspektiven.

Schwerpunkt des Bildungsauftrages ist daher die Erwachsenenbildung. Sie dient der allgemeinen, politischen, kulturellen und beruflichen Bildung. Sie soll zur Chancengleichheit beitragen und Bildungsdefizite abbauen. Dazu gehören unter anderem das Nachholen von Schulabschlüssen, der Erhalt und Ausbau allgemeiner beruflicher Kenntnisse und Fertigkeiten sowie der Erwerb neuer zusätzlicher Qualifikationen. Dabei arbeitet der Freistaat eng mit den anerkannten Einrichtungen der Erwachsenenbildung – den Volkshochschulen, den freien Trägern und Heimvolkshochschulen – zusammen.


Aktuelles

2016-10 Erwachsenenbildung

Fachtagung für Inklusive Erwachsenbildung am 15. September 2016

Am 15. September 2016 fand in Erfurt eine Fachtagung für Inklusive Erwachsenbildung statt. Thüringens Bildungsministerin Frau Dr. Birgit Klaubert richtete ein Grußwort an den Teilnehmerkreis. Vertreter von anerkannten Erwachsenenbildungseinrichtungen kamen zusammen, um auf der Grundlage einer empirischen Untersuchung zu Möglichkeiten, Bedingungen und Umsetzung einer inklusiven Erwachsenenbildung in Thüringen die nächsten Schritte zu diskutieren, wie Inklusion als Entwicklungshorizont begriffen und ausgestaltet werden kann. Veranstalter der Fachtagung, die in Fortsetzung einer im Juli 2015 durchgeführten Informationsveranstaltung durchgeführt wurde, waren das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport in Kooperation mit dem Thüringer Volkshochschulverband e.V. (TVV) und der Landesorganisation der freien Träger in der Erwachsenenbildung (LOFT).          

Weitere Informationen unter:
Aufgaben und Inhalte  


 

Sitzung des Landeskuratoriums für Erwachsenenbildung am 10. März 2016

Staatssekretärin Sitzung Landeskuratourium 1
Gabi Ohler und Uwe Roßbach
Frau Staatssekretärin Gabi Ohler nahm am 10. März 2016 an einer Sitzung des Landeskuratoriums für Erwachsenenbildung teil.

Vom Vorsitzenden des Landeskuratoriums, Herrn Uwe Roßbach, wurde ein gemeinsames Papier der Landesverbände der Erwachsenenbildung, dem Thüringer Volkshochschulverband e.V. (TVV) und der Landesorganisation der freien Träger in der Erwachsenenbildung e.V. (LOFT), zum Beitrag der Erwachsenenbildung im Bereich Migration übergeben.

Staatssekretärin Sitzung Landeskuratorium 2
Gabi Ohler und Melanie Pohner
Frau Melanie Pohner, Vorstandsmitglied LOFT, übergab Frau Staatssekretärin ein Papier „Essentials der Erwachsenenbildung zur Gesetzesnovelle“ zur Novellierung des Thüringer Erwachsenenbildungsgesetzes.​


2015-07-02 Lk Erwb Gruppenbild 1_
Ministerin Dr. Birgit Klaubert mit Mitgliedern des Landeskuratoriums

Landeskuratorium berät Schwerpunkte 2015

Die Vorsitzende des Landeskuratoriums für Erwachsenenbildung, Frau Carla Riechel,  übergibt an Ministerin Dr. Birgit Klaubert die Forderungen des Landeskuratoriums zur Finanzierung der Einrichtungen der Erwachsenenbildung für den Doppelhaushalt 2016/2017

Medieninformation vom 02. Juli 2015


 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr 11. Integrationsministerkonferenz 2016 in Erfurt Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen