13.06.2017
Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Medieninformation

Deutsches Kinderhilfswerk und Land Thüringen stocken Förderfonds für Kinderrechte- und Beteiligungs-Projekte auf insgesamt 35.000 Euro auf

Das Deutsche Kinderhilfswerk und das Land Thüringen stocken ihren Förderfonds für Kinderrechte- und Beteiligungs-Projekte um 15.000 Euro auf insgesamt 35.000 Euro auf.

„Angesichts der hohen Antragszahlen möchten wir mit der Aufstockung der Finanzmittel weiteren Einrichtungen und Initiativen die Möglichkeit geben, Kinderrechteprojekte auf den Weg zu bringen. Das rege Interesse am gemeinsamen Förderfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes und des Landes Thüringen freut uns natürlich sehr. Es zeigt eindrücklich, wie wichtig die Förderung von Projekten in diesem Bereich ist“, betont Thomas Krüger, Präsident des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Gabi Ohler, Staatssekretärin des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport, fügt hinzu: „Kinderrechte sind Menschenrechte, dafür steht dieser Förderfonds. Auch wenn wir in Deutschland bereits gute Standards haben, ist es hierzulande wichtig, sich weiter für die Rechte von Kindern und Jugendlichen einzusetzen und entsprechende Projekte zu fördern. Denn nur, wenn Kinder und Jugendliche ihre Rechte kennen, können sie sie auch aktiv einfordern und nutzen. Früh übt sich – das gilt auch, wenn es um Mitwirkung und Teilhabe unserer Jüngsten geht.“

Ziel des Förderfonds „Kinderrechte stärken“ ist es, die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Ihnen soll insbesondere eine Beteiligung an sie betreffenden gesellschaftlichen Entscheidungen ermöglicht werden. Die Projekte müssen bis zum Jahresende abgeschlossen sein.

Mit dem Gemeinschaftsfonds streben das Land Thüringen und das Deutsche Kinderhilfswerk an, ein stärkeres Bewusstsein für Kinderrechte und ihre Umsetzung zu vermitteln. Durch den Förderfonds „Kinderrechte stärken“ können Projekte, Einrichtungen und Initiativen in Thüringen finanzielle Unterstützung erhalten, die die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zum Grundsatz ihrer Arbeit machen. Vorrangig werden solche Projekte gefördert, die sich für die Verbreitung und Durchsetzung von Kinderrechten engagieren und bei denen Kinder und Jugendliche von Anfang an mit entscheiden können. Die Projekte sollen beispielgebend für die fachliche Weiterentwicklung in Thüringen sein.

Wichtige Erfahrungen im sozialen Gemeinwesen werden von Kindern und Jugendlichen in der Kindertagesstätte, in der Schule sowie in der außerschulischen Jugendbildung gesammelt. Der Förderfonds unterstützt daher Maßnahmen, die die altersgemäße Mitwirkung in pädagogischen Feldern und Einrichtungen fördern. Ebenfalls von großer Bedeutung sind die Beteiligung an politischen Prozessen und Entscheidungen sowie die Mitwirkung im Rahmen von Projekten.

Weitere Informationen zur Antragstellung und zu den Förderrichtlinien erhalten Sie auf der Homepage des Deutschen Kinderhilfswerkes unter www.dkhw-foerderdatenbank.de/laenderfonds/thueringen-kinderrechte.html

Wegweiser

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen