22.08.2014 13:55 Uhr

Öffnungszeiten und Benutzung

Blick in Lesesaal und Filmleseraum

Das Thüringische Staatsarchiv Altenburg verfügt über einen Lesesaal mit 16 modernen Arbeitsplätzen sowie einen technisch gut ausgestatteten Leseraum für die Auswertung verfilmter Zeitungen und Akten. Unsere Forschungseinrichtung steht jedem interessierten Bürger offen. Es ist jedoch empfehlenswert, sich vor der Nutzung der Leseräume anzumelden und einen Termin zu vereinbaren.

Bitte beachten Sie, dass eine inhaltliche Vorbereitung Ihres Archivbesuchs nur dann gewährleistet werden kann, wenn beim Archiv zuvor eine schriftliche Anfrage mit der Darstellung des Forschungsanliegens eingegangen ist.
Bei Archivalien handelt es sich stets um originale Zeitzeugnisse. Akten vor 1900 sind generell - bis 1940 überwiegend - handschriftlich verfasst. Grundkenntnisse im Lesen der altdeutschen Schreibschrift (Kurrentschrift, Sütterlin) erleichtern den Zugang zu den Quellen.    

Einen Überblick über unsere Bestände erhalten Sie im Archivportal

Öffnungszeiten

Tag Öffnungszeit
Montag geschlossen
Dienstag 8.00 bis 15.45 Uhr
Mittwoch 8.00 bis 15.45 Uhr
Donnerstag 8.00 bis 15.45 Uhr
Freitag geschlossen

 

Das Archiv ist jeden zweiten Donnerstag bis 18:45 Uhr geöffnet. Die nächsten Termine sind der 28. Aug., der 11. und 25. Sept. sowie der 09. und 23. Okt. 2014.

Aushebezeiten

Bereitstellung der Akten vom Vortag: ab 8.30 Uhr
 
1. Aushebung: Abgabe der Bestellungen  bis 10.00 Uhr  -
    Bereitstellung der Akten ab 11.30 Uhr

2. Aushebung: Abgabe der Bestellungen: 12.30 Uhr - 
    Bereitstellung der Akten:ab 14.00 Uhr
    
    Abgabe der Bestellungen für den nächsten Tag: bis 15.30 Uhr
   

Haus- und Lesesaalordnung

 

Thüringisches Staatsarchiv Altenburg

Haus- und Lesesaalordnung

 

1. Die Benutzung erfolgt auf der Grundlage des Thüringer Archivgesetzes vom 23.April 1992 (GVBl. 10/1992, S. 139-143), der Thüringer Verordnung über die Benutzung der Staatsarchive (Thüringer Archiv-Benutzungsordnung) vom 26. Februar 1993 (GVBl. 11/1993, S. 225-227) und der per 2. Verordnung geänderten Thüringer Verwaltungskostenordnung für den Geschäftsbereich des Kultusministeriums (2. ÄndVO zur ThürVwKostOKM) vom 10. November 2008 (GVBl. S. 426)

2. Der Benutzerdienst wird in der Regel durch eine diensthabende Archivarin/einen diensthabenden Archivar wahrgenommen, die/der bei archivischen Fragen berät. Den Anweisungen des Benutzerdienstes ist Folge zu leisten. Garderobe, Taschen und Behältnisse für technische Geräte (z. B. Laptop) dürfen nicht an den Arbeitsplatz mitgenommen werden. Während des Benutzungstages sind sie in den dafür vorgesehenen Schränken aufzubewahren. Eine Haftungspflicht durch das Archiv besteht nicht.

 3. Der Gebrauch von Mobiltelefonen ist im Lesesaal nicht gestattet. Gleiches gilt für die Verwendung von Klebemitteln und Scheren. Für den Verzehr von Speisen und Getränken stehen im Eingangsbereich 2 Tische zur Verfügung.

4. Der Einsatz von Technik (insbesondere Kameras, Scanner, Laptops mit entsprechender Ausstattung, Mobiltelefone u. Ä.) zur Erstellung von Aufnahmen von Archivgut ist grundsätzlich nicht gestattet.

5. Im gesamten Archivgebäude herrscht Rauchverbot. Das Mitbringen von Tieren ins Archivgebäude ist untersagt. Der Lesesaal sowie der Eingangsbereich sind videoüberwacht.

6. Benutzungszeiten sind dienstags bis donnerstags von 8.00 bis 15.45 Uhr und donnerstags vierzehntägig von 8.00 bis 18.45 Uhr. Die Termine für den langen Donnerstag werden rechtzeitig bekanntgegeben.

7. Eine Voranmeldung für die Benutzung des Archivs ist notwendig, da ein Arbeitsplatz auf Grund der begrenzten Anzahl nur nach Vorabsprache garantiert werden kann.

8. Archivalienbestellungen sind bis 10.00 Uhr bzw. 12.30 Uhr möglich. Die Ausgabe erfolgt um 11.30 Uhr bzw. um 14.00 Uhr. Am langen Donnerstag besteht die Möglichkeit einer zusätzlichen Bestellung um 14.00 Uhr.

9. Die Anforderung von Archivalien erfolgt für jede Einheit einzeln auf einem Bestellzettel. Auf die korrekte Angabe der Signaturen ist zu achten. Bei Unklarheiten berät Sie der Benutzerdienst. Die Bestellmenge sollte 10 Archivalien je Tag nicht überschreiten.

10. Die Benutzer sind zur Eintragung in das den Archivalien beigefügte Benutzerblatt angehalten. Die benutzten Archivalien sind beim Benutzerdienst persönlich zurückzugeben. Die Archivleitung behält sich vor, unter besonderen Umständen (Personalengpass etc.), die tägliche Aushebungsmenge für die Benutzung einzuschränken oder zu versagen.

11. Bei verfilmten Beständen erfolgt nur die Vorlage eines Benutzerfilms.

12. Wird die Benutzung nicht am gleichen Tag beendet, können Archivalien für maximal vier Wochen beim Benutzerdienst in den dafür vorgesehenen Behältnissen deponiert werden.

13. Archivalien sind wertvolles Kulturgut und daher pfleglich zu behandeln; auf § 5 Abss. 4, 5, und 6 der oben genannten Benutzungsordnung wird nachdrücklich verwiesen. Bei längerer Unterbrechung ist das Archivale wieder zu schließen (Band, Akte) oder zu verpacken (Urkunde). Es ist untersagt, Archivalien aus dem Benutzerbereich zu entfernen bzw. sie mit anderen Benutzern zu tauschen.

14. Werden Archivalien oder Filme durch das Verschulden des Benutzers beschädigt, so ist dieser verpflichtet, dem Archiv die Restaurierungs-, Konservierungs- oder Herstellungskosten zu erstatten.

15. Bücher aus der Handbibliothek stehen allen Benutzern gleichermaßen zur Verfügung. Aus diesem Grund dürfen sie nicht bei den Archivalien deponiert werden, sondern sind spätestens am Ende eines jeden Benutzungstages in das Bücherregal zurückzustellen.

16. Reproduktionen aus Archivalien und Büchern können beauftragt werden. Ein Rechtsanspruch auf Kopien besteht jedoch nicht (vgl. § 1 Abs. 4 der genannten Benutzungsordnung). Über die Anfertigung von Kopien und die Reihenfolge ihrer Erstellung entscheidet grundsätzlich das Archiv. Vollständige Akten oder ganze Findbücher werden nicht kopiert. Sperrungen von Archivbeständen sind zu beachten.

17. Reproduktionsarbeiten werden in der zentralen Fotowerkstatt der Thüringischen Staatsarchive in Weimar oder vor Ort durch das Staatsarchiv Altenburg ausgeführt. Digitalisate können grundsätzlich nur auf einer vom Archiv gestellten CD abgegeben werden.

18. Bei der Benutzung von Filmen besteht für den Benutzer die Möglichkeit, selbst Reader-Printer-Ausdrucke anzufertigen. Die Kopien sind mit einem eindeutig ausgefüllten Reproduktionsauftrag der Aufsicht zur Kontrolle und Berechnung vorzulegen.

19. Die benutzten Quellen sind nach folgendem Schema zu zitieren:
ThStA Altenburg, Bestandsbezeichnung, Aktennummer

Bei Unklarheiten gibt Ihnen der Benutzerdienst gern Auskunft.

20. Die im Benutzerbereich bereitgestellten EDV-Arbeitsplätze können zur Erlangung archivischer, bibliographischer und wissenschaftlicher Informationen genutzt werden. Dabei sind gesetzliche Regelungen, insbesondere des Straf- und Jugendschutzgesetzes, zu beachten. Der Benutzer ist verpflichtet, keine Dateien und Programme des Archivs oder Dritter zu manipulieren und keine geschützten Daten zu nutzen. Das Herunterladen von Dateien und Programmen ist nicht erlaubt.

21. Bei Verstößen gegen die Hausordnung behält sich die Archivleitung die Erteilung eines Hausverbots vor.

Altenburg, den 19. November 2012

Doris Schilling
kommissarische Archivleiterin

 

 

Antrag auf Benutzungsgenehmigung

Vor der Benutzung des Archivs ist für jeweils ein Thema jährlich ein Benutzungsantrag auszufüllen. Dieser kann bereits vorab unterschrieben und mit der Post oder per Fax übersandt bzw. zur Benutzung mitgebracht werden. Um Nachfragen zu vermeiden, möchten wir Sie bitten, Thema und Zweck konkret anzugeben.

Benutzungsantrag (bitte Datei zuerst speichern - dann ausfüllen)

Antrag auf Veröffentlichungsgenehmigung

Um eine Veröffentlichungegehmigung für die bildliche Wiedergabe von Archivalien zu beantragen, füllen Sie bitte das Formular aus und senden es an die angegebene Adresse.

Formular Antrag auf Veröffentlichungsgenehmigung

Hinweise für Familienforscher

Als Einstieg für Familienforscher empfehlen wir Ihnen, den Internetauftritt der Arbeitsgemeinschaft Mitteldeutsche Familienforscher, Arbeitskreis Altenburger Land zu nutzen. Dort finden Sie hilfreiche Informationen, u. a. Adressen von Archiven und Pfarrämtern, Ortsverzeichnisse bis hin zu den monatlichen Veranstaltungen des Arbeitskreises.

http://www.amf-ak-altenburger-land.de