Aktuelles

Herzlichen Glückwünsch zur erfolgreichen FKE-Qualifizierung!

Abschlusskolloquium und Zertifizierung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Phase 2/2015

Der 20. Oktober 2017 war ein besonderer Tag für die Nordthüringer Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Phase 2/2015 der Qualifizierung für Führungskräfte, denn mit der Präsentation ihrer persönlichen Projekte an diesem Tag erwarben sie erfolgreich das Zertifikat für ihre Qualifizierung.

Das Abschlusskolloquium auch zu einem Höhepunkt in unserem Schulamt werden zu lassen, basierte auf der Idee, auf diese Weise das Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wertzuschätzen und zu würdigen.

Stärkung des Wir-Gefühls, Tage der offenen Schultür, Festwoche zum Namensjubiläum oder schulspezifisches Hausaufgabenheft standen u.a. im Mittelpunkt der diesjährigen persönlichen Projekte.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer präsentierten eindrucksvoll die Ergebnisse ihrer Projekte, mit denen sie sich über ca. eineinhalb Jahre im Führungshandeln erprobten. Sie stellten u.a. vor, welche Führungserfahrungen sie im Rahmen ihrer Projekte sammeln konnten und welche Schlussfolgerungen sie daraus für ihre spätere Leitungstätigkeit gezogen haben. Im Anschluss an die Projektpräsentationen überreichten der stellvertretende Schulamtsleiter, Herr Danne, und Herr Kittlaus, Leiter des Referats 5, die Zertifikate an folgende Lehrerinnen und Lehrer: Anja Hölscher, Suzan Kollascheck, Sylvia Müller und Jens Aurin. Auch auf diesem Wege noch einmal herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Qualifizierung!

Drei weitere Nordthüringer Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Phase 2/2015 werden ihre Projekte demnächst an­dern­orts in Weimar bzw. an ihren Schulen präsentieren.

(veröffentlicht: 03.11.2017)


Pfeil nach oben

3D-Drucktechnik erstmals Bestandteil in der Lehrerbildung in Nordthüringen

Im Rahmen des Projektes des Solar-Dorf-Kettmannshausen e.V. „Bildungsverbund digitale Bildung mit 3D-Druck“ wurde am 24.10.2017 in Arnstadt ein Kooperationsvertrag mit dem Seminarschulverbund für das Lehramt an Grundschulen in Nordthüringen geschlossen. Über diesen wird der Einrichtung der Lehrerbildung für die Nutzung im Vorbereitungsdienst unentgeltlich Rechentechnik und ein 3D-Drucker zur Verfügung gestellt. „Ein historischer Tag“, so Prof. Bertold Bley, Vorstandsvorsitzender des Vereins während der Veranstaltung. Erstmalig rückt ein im Zeitalter von Digitalisierung und Industrie 4.0 besonderes Thema in den Focus der Lehrerausbildung der 2. Phase und ermöglicht über eine Cloud den direkten Datenaustausch zwischen allen Projektschulen- eine neue spannende  Konstellation meint Mario Reinhardt, Leiter des Seminarschulverbundes in Leinefelde während seiner Dankesworte.

Der Schulamtsleiter Dr. Bernd Uwe Althaus unterstützt die Förderung in besonderer Weise und hebt hervor: „Mit der Teilnahme am Projekt 3D-Druck an einem Schulort, wo Lehrerbildung und Unterrichtseinsatz in Grundschule und Regelschule zusammenkommen,  können wir eine hohe Wirksamkeit erreichen und die Praxistauglichkeit dieser hochmodernen Technologie erkunden. Die Vernetzung mit den anderen Akteuren an Thüringer Projektschulen ist ein wichtiger Aspekt für alle Teilnehmer.“

Neben dem Seminarschulverbund erhielten auf der Veranstaltung 7 Grund, Regel- und Gemeinschaftsschulen aus verschiedenen Landkreisen diese Förderung, weitere werden folgen. Mit dem Bildungsverbund sollen eine frühzeitige und altersgerechte Förderung von Schlüsselkompetenzen der Schüler durch die digitale Bildung mit 3D-Druck in den Blick genommen, insbesondere schöpferische Fähigkeiten, ergebnisorientiertes Handeln, das Finden von Problemlösungsstrategien gefördert werden, beginnend in der Grundschule. Der Verein unterstützt seit 20 Jahren naturwissenschaftlich-  technische Bildung von Kindern und Jugendlichen mit den Schwerpunkten alternative Energietechniken und Konstruktion dreidimensionaler Objekte.

(veröffentlicht: 03.11.2017)


Pfeil nach oben

Übernahme in das Beamtenverhältnis im Schulamt Nordthüringen

Die Idee war vom Gedanken getragen, die Übernahme in das Beamtenverhältnis für die Lehrerinnen und Lehrer zu einer würdigen Veranstaltung und persönlichen Wertschätzung werden zu lassen. Die Herausforderung, alle Bewerberinnen und Bewerber – immerhin mehr als 350 aus allen Schularten – in einer Veranstaltung in das Beamtenverhältnis zu übernehmen, war inhaltlich wie logistisch zu meistern. Am 26. September 2017 ist dies – so die Rückmeldung der Gäste und der Eindruck der Verantwortlichen im Schulamt gelungen. Der musikalische Einstieg durch die Eichsfelder Musikschule gestaltete einen würdigen musikalischen Rahmen, in den auch die Festrede des Schulamtsleiters eingebettet war.

Anschließend folgte die Ernennung zu Beamten auf Probe inklusive des zu leistenden Diensteides sowie die Erfüllung der Aufgaben der Personalverwaltung

(veröffentlicht: 04.10.2017)


Pfeil nach oben

FKE-Pool

Der Pool Führungskräfteentwicklung ist im Schulamtsbereich eine erfolgreiche Arbeitsform. Zu Beginn jeden Schuljahres öffnet er seine „Türen“, um neue Interessenten aufnehmen zu können, so auch für das Schuljahr 2017/18. Am 28.09.2017 konnten 16 Lehrkräfte neu in der Runde begrüßt werden. Eingeladen waren die Pool-Mitglieder in das Grenzlandmuseum Eichsfeld – Kooperationspartner des Schulamts. „Wir möchten unsere Kooperationsvereinbarung mit Inhalt erfüllen, indem wir den Lernort den Lehrerinnen und Lehrern und Schulleitungsmitglieder bekannt machen“, betonte der Schulamtsleiter in seiner Begrüßung. Frau Mira Keune, Leiterin des Grenzlandmuseums sowie pädagogische Mitarbeiterinnen waren da, um mit den Mitgliedern des Pools den Lernort zu besichtigen und über die Lernortangebote zu informieren.

Der Tag in Teistungen war ein erfolgreicher Einstieg für ein inhaltsreiches Jahresprogramm, das für 2017/18 vorbereitet ist.   

(veröffentlicht: 04.10.2017)


Pfeil nach oben
Img 3561 Web

Kooperationsvereinbarung im Grenmuseum Schifflersgrund unterzeichnet

Am 16.08.2017 wurde zwischen dem Leiter der Gedenkstätte "Grenzmuseum Schifflersgrund", Wolfgang Ruske und dem Schulamtsleiter des Staatlichen Schulamtes Nordthüringen, Dr. Bernd Uwe Althaus, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. "Im Rahmen der guten Zusammenarbeit der beiden Partner stellt diese Vereinbarung einen Meilenstein dar, der uns in der Gestaltung der Arbeit und deren zielgerichteter Verbesserung unterstützt", betonte der Schulamtsleiter bei der Unterzeichnung. Im Pädagogenteam des Grenzmuseums ist auch ein Thüringer Pädagoge tätig, der die Arbeit mit den Schulen unterstützt und die Projekte vor Ort unterstützt. Lernen am anderen Ort ist gerade im Rahmen der Auseinandersetzung mit dem Thema Grenze und DDR-Diktatur eine hervorragende Möglichkeit, authentische Orte und die Arbeit mit Dokumenten und Zeitzeugen in den Unterricht einzubeziehen.  Das Schulamt möchte im Rahmen der Kooperationsvereinbarung die Schulen und das Grenzmuseum unterstützen. 

(veröffentlicht: 23.08.2017)


Pfeil nach oben
Herr Dornieden, Herr Dr. Althaus, Herr Nolte, Herr Baumert, Frau Keune

Kooperationsvereinbarung im Grenzlandmuseum Teistungen unterzeichnet

Am 9.3.2017 wurde durch den Vorsitzenden des Grenzlandmuseums Teistungen und den Schulamtsleiter Dr. Bernd Uwe Althaus eine Kooperationsvereinbarung zwischen Grenzlandmuseum und Schulamt unterzeichnet.

Diese setzt auf einer langjährigen, guten Zusammenarbeit auf und setzt Ziele, die in der Auseinandersetzung mit der DDR-Geschichte am außerschulischen Lernort gemeinsam vereinbart wurden.

Mit Amtsantritt der Geschäftsführerin, Frau Mira Keune, im letzten Jahr wurden die Kontakte von beiden Seiten intensiviert, um eine verlässliche Gedenkstättenarbeit aber auch die Fortbildung von Lehrkräften aus dem Schulamtsbezirk zu gestalten.  

In Form und Inhalt ist es aktuell die erste Kooperationsvereinbarung, die zwischen einem Gedenk- und Erinnerungsort, wie dem Grenzlandmuseum und einem Schulamt geschlossen wird.

Derzeit sind in Teistungen zwei niedersächsische und zwei thüringer Lehrkräfte abgeordnet, die die pädagogische Konzeptentwicklung und die Arbeit mit den Schulklassen gestalten.

(veröffentlicht: 13.03.2107)


Pfeil nach oben

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen