Aktuelles


Pfeil nach oben
Img 3561 Web

Kooperationsvereinbarung im Grenmuseum Schifflersgrund unterzeichnet

Am 16.08.2017 wurde zwischen dem Leiter der Gedenkstätte "Grenzmuseum Schifflersgrund", Wolfgang Ruske und dem Schulamtsleiter des Staatlichen Schulamtes Nordthüringen, Dr. Bernd Uwe Althaus, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. "Im Rahmen der guten Zusammenarbeit der beiden Partner stellt diese Vereinbarung einen Meilenstein dar, der uns in der Gestaltung der Arbeit und deren zielgerichteter Verbesserung unterstützt", betonte der Schulamtsleiter bei der Unterzeichnung. Im Pädagogenteam des Grenzmuseums ist auch ein Thüringer Pädagoge tätig, der die Arbeit mit den Schulen unterstützt und die Projekte vor Ort unterstützt. Lernen am anderen Ort ist gerade im Rahmen der Auseinandersetzung mit dem Thema Grenze und DDR-Diktatur eine hervorragende Möglichkeit, authentische Orte und die Arbeit mit Dokumenten und Zeitzeugen in den Unterricht einzubeziehen.  Das Schulamt möchte im Rahmen der Kooperationsvereinbarung die Schulen und das Grenzmuseum unterstützen. 

(Veröffentlicht: 23.08.2017)


Pfeil nach oben

Verbeamtung von  Lehramtsanwärtern

Am 1.8.2017 erfolgte im Staatlichen Schulamt Nordthüringen die Verbeamtung von 22 Lehramtsanwärtern. Sie werden ihre Ausbildung und Ihren Einsatz in den Schulen des Schulamtsbereichs erfahren. Mit den bereits in Ausbildung befindichen 93 Lehramtsanwärtern sind somit 115 angehende Lehrkräfte auf der Zielgeraden ihrer Ausbildung.

Die zweite Ausbildungsphase schließt an die Zeit in der Universität an und bereitet unmittelbar auf die Tätigkeit in den Schulen vor. In Nordthüringen findet die fachliche Begleitung in Seminarschulen in Nordhausen und Leinefelde statt, einige Lehramtsanwärter werden auch von den Seminaren in Erfurt und Gera betreut.

Am 2.8.2017 folgt der nächste Schritt in Vorbereitung des Schuljahres. Mehr als 50 Lehrkräfte schließen im Schulamt ihre Arbeitsverträge ab oder werden in den Beamtenstatus übernommen. Nach der politischen Entscheidung für die Verbeamtung von Lehrkräften in Thüringen sind es im Sommer die ersten Verbeamtungen neuer Lehrkräfte. Die Verbeamtung von Lehrkräften, die in den vorigen Jahren als Angestellte eingestellt wurden und nun die Übernahmeanträge gestellt haben, wird derzeit vorbereitet und erfolgt zum 1. Oktober.

(veröffentlicht: 10.08.2017)


Pfeil nach oben
Steinmann
Herr Steinmann und Herr Dr. Althaus

Verabschiedung in den wohlverdienten Ruhestand

Gerade die flexiblen Übergänge in den Ruhestand bringen es mit sich, dass die Übergabe der Versetzungsurkunden für die betreffenden Mitarbeiter zeitlich nach dem Ende der aktiven Arbeitszeit liegen. So war es auch vor wenigen Wochen im Schulamt. Herr Wigbert Steinmann, viele Jahre in Leitungs- und Referentenfunktion im Schulamt Worbis und später Nordthüringen tätig und der langjährige Referent für Grundschulen und ehemalige Referatsleiter, Alfred Imke, nahmen aus der Hand des Schulamtsleiters die Glückwünsche, die Urkunde und auch den Blumengruß entgegen. Es ist die Erinnerung an die gemeinsame Zeit und die gute Zusammenarbeit, die auch dadurch symbolisiert wird, dass sich ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einfinden, um diesem Anlass beizuwohnen und das eine oder andere Gespräch zu führen. Da werden Erinnerungen an zahlreiche Kampagnen und durchaus schwierige Aufgaben ebenso aufgefrischt, wie die eine oder andere Episode aus "dem Amt".

Wir wünschen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in ihrem wohlverdienten Ruhestand sind, Gesundheit und viele gute Ideen, die selbst bestimmte Zeit gut nutzen zu können.    

(veröffentlicht: 19.07.2017)

Imke
Herr Imke und Herr Dr. Althaus

Pfeil nach oben
Herr Dornieden, Herr Dr. Althaus, Herr Nolte, Herr Baumert, Frau Keune

Kooperationsvereinbarung im Grenzlandmuseum Teistungen unterzeichnet

Am 9.3.2017 wurde durch den Vorsitzenden des Grenzlandmuseums Teistungen und den Schulamtsleiter Dr. Bernd Uwe Althaus eine Kooperationsvereinbarung zwischen Grenzlandmuseum und Schulamt unterzeichnet.

Diese setzt auf einer langjährigen, guten Zusammenarbeit auf und setzt Ziele, die in der Auseinandersetzung mit der DDR-Geschichte am außerschulischen Lernort gemeinsam vereinbart wurden.

Mit Amtsantritt der Geschäftsführerin, Frau Mira Keune, im letzten Jahr wurden die Kontakte von beiden Seiten intensiviert, um eine verlässliche Gedenkstättenarbeit aber auch die Fortbildung von Lehrkräften aus dem Schulamtsbezirk zu gestalten.  

In Form und Inhalt ist es aktuell die erste Kooperationsvereinbarung, die zwischen einem Gedenk- und Erinnerungsort, wie dem Grenzlandmuseum und einem Schulamt geschlossen wird.

Derzeit sind in Teistungen zwei niedersächsische und zwei thüringer Lehrkräfte abgeordnet, die die pädagogische Konzeptentwicklung und die Arbeit mit den Schulklassen gestalten.

(veröffentlicht: 13.03.2107)


Pfeil nach oben

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen