DaZ-Förderung

Fotolia 80678865 M

Schülerinnen und Schüler nichtdeutscher Herkunftssprache werden gemäß §17 ThürSchG ab drei Monaten nach ihrem Zuzug aus dem Ausland beschult. Grundsätzlich erfolgt die Anmeldung an der regional zuständigen Grund- oder Regelschule.

Um die Schulen in der Kommunikation und Zusammenarbeit mit den betreffenden Familien zu unterstützen, baut das Staatliche Schulamt Nordthüringen über diese Internet-Seite einen Servicebereich auf.

 

Dieser wird sukzessive ausgebaut und enthält

  • Kontaktinformationen
  • Inhaltliche Informationen sowie
  • Downloads.

Ansprechpartner für die Beschulung von Kindern sind in erster Linie die jeweiligen Schulartreferenten. Diese finden Sie in der regionalen Zuständigkeit im Organigramm des Schulamtes.

Für schulartübergreifende Fragen wie die Organisation der Förderung oder die Durchführung von Fortbildungsmaßnahmen wenden Sie sich bitte an Herrn Kittlaus. Als Koordinatorin für die Beschulung von Kindern nichtdeutscher Herkunftssprache ist Frau Petra Wagner im Schulamt tätig.

Mit Beginn des Schuljahres 2015/2016 greifen Fördermaßnahmen und sind die dafür erforderlichen Strukturen eingerichtet worden.

  • An den Grundschulen finden diese in den regional zuständigen Grundschulen statt.
  • Im Bereich der Regelschulen findet eine spezielle DaZ-Förderung an einigen Stützpunktschulen statt.

 


Pfeil nach oben

  Kontakt

Herr Bernd Kittlaus

036074/ 37 561

Bernd.Kittlaus(at)schulamt.thueringen.de

Frau Petra Wagner

036074/ 37 584

Petra.Wagner(at)schulamt.thueringen.de

Materialien zum Download in verschiedenen Sprachen

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen