Eltern/ Schüler

Anmeldungen zum Erwerb des Haupt-/ Realschulabschlusses an Waldorfschulen

Anmeldung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses

Anmeldung zum Erwerb des Realschulabschlusses


Anmeldungen zum externen Erwerb des Haupt-/ Realschulabschlusses

Anmeldung zum externen Erwerb des Haupschulabschlusses

Anmeldung zum externen Erwerb des Realschulabschlusses


Antrag auf ein Gastschulverhältnis

Antrag auf ein Gastschulverhältnis an eine andere als zuständige Grund-,Regel-, Förderschule

Antrag auf ein Gastschulverhältnis an eine andere als zuständige berufsbildende Schule

Verfahrensweg für die Bearbeitung von Gastschulanträgen:

Füllen Sie Ihre persönlichen Angaben (1) vollständig aus und senden den Antrag an die abgebende bzw. zuständige Schule (2). Anschließend wird der Antrag der aufnehmenden Schule (3), dem abgebenden (4) und aufnehmenden (5) Schulträger vorgelegt. Wenn die Punkte 1-5 abgezeichnet sind, wird der Antrag abschließende  durch das Staatliche Schulamt Mittelthüringen bearbeitet. Die Bearbeitungszeit (von der Antragsstellung in der Schule bis zum Bescheid) dauert ca. 6 Wochen.


Antrag auf Beurlaubung vom Unterricht gem. § 7 ThürSchulO (Grund-, Regel-, Förderschulen, Gymnasien)

Antrag auf Beurlaubung vom Unterricht


Antrag auf Beurlaubung vom Unterricht gem. § 7 ThürASObbS (berufsbildende Schulen)

Antrag auf Beurlaubung vom Unterricht für volljährige Schüler/- innen

Antrag auf Beurlaubung vom Unterricht für minderjährige Schüler/- innen


Pfeil nach oben

Zuschüsse an Berufsschüler

Richtlinie des Thüringer Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur über die Gewährung von Zuschüssen an Berufsschüler für die Ausbildung in Bundes- und Landesfachklassen bzw. anderen überregionalen Fachklassen während des Blockunterrichts

Zuwendungsvoraussetzungen

Die Zuwendung wird auf Antrag gewährt, wenn

die anzurechnenden Einkünfte 600 € nicht überschreiten,
    Zu den anzurechnenden Einkünften gehören die Brutto-Ausbildungsvergütung und ggf. die durch den Arbeitgeber sowie sonstige Dritte gewährten Zuschüsse  zu den Fahrten und zur auswärtigen Unterbringung.

- für die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Wohnort zum Unterrichtsort und zurück mehr als zwei Stunden bei Benutzung der günstigsten Verbindung nach Fahrplan benötigt werden.

Auszubildende mit Wohnort außerhalb Thüringens, die ein Ausbildungsverhältnis in Thüringen eingegangen sind, wird ein Zuschuss dann gewährt, wenn sie mit der Antragstellung versichern, dass sie in dem Bundesland, in dem sie ihren Wohnort haben oder ein Ausbildungsverhältnis eingegangen sind, nicht bereits einen Zuschuss erhalten. Das gilt auch für Auszubildende mit Wohnort in Thüringen, die ein Ausbildungsverhältnis außerhalb Thüringens eingegangen sind. Sofern Auszubildende einen derartigen Zuschuss erhalten, so wird er auf den Zuschuss nach dieser Richtlinie angerechnet.

Antragsverfahren

 Antrag auf Zuschuss

Der Antrag des Berufsschülers ist nach Bestätigung der Angaben durch die Berufsschule bei einer Beschulung

  • in Thüringen an das für die Berufsschule zuständige Staatliche Schulamt und
  • außerhalb Thüringens an das für seinen Wohnort in Thüringen und, wenn ein solcher nicht gegeben ist, an das für seinen Ausbildungsort in Thüringen zuständige Schulamt

zu richten.

Anträge können nach Ablauf eines Schulhalbjahres bis spätestens zum 15. September des Jahres, in welchem das Schuljahr endete beim zuständigen Staatlichen Schulamt gestellt werden.


Den Antrag auf Zuschussgewährung reichen Sie bitte beim Staatlichen Schulamt unter folgender Adresse ein:

Staatliches Schulamt Mittelthüringen
Referat 2
Schwanseestraße 9
99423 Weimar

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen