23.02.2018
Beauftragte für Integration, Migration und Flüchtlinge

Medieninformation 3/2018

Beauftragte: Doppelhaushalt stärkt Integrationsprozess

Die Beauftragte für Integration, Migration und Flüchtlinge, Mirjam Kruppa, begrüßt, dass der Doppelhaushalt 2018/2019 nun in Kraft ist: „Damit stehen dem Land die finanziellen Mittel zur Verfügung, um den Integrationsprozess angemessen zu stärken.“ Mit dem „Thüringer Integrationskonzept – für ein gutes Miteinander“ hat das Kabinett im November 2017 über 100 konkrete Maßnahmen beschlossen. Deren Umsetzung ist durch den neuen, nun im Staatsanzeiger veröffentlichten, Doppelhaushalt gewährleistet.

Ziel der Integrationsmaßnahmen ist es, allen in Thüringen lebenden Menschen die Möglichkeit zu eröffnen, sich gleichberechtigt in die Gesellschaft einzubringen. Für viele Zugewanderte heißt dies, dass ihnen so früh wie möglich passende Sprach- und Bildungsangebote gemacht werden. Besonderes Augenmerk legt die Landesregierung mit ihrem Integrationskonzept auf die Förderung der sprachlichen Bildung von Geflüchteten. Im Landesprogramm „Start Deutsch“ wird Zugewanderten, die keinen Zugang zu Integrationskursen des BAMF haben und nicht schulpflichtig sind, die Möglichkeit geboten, einen Deutschkurs zu besuchen. Im Landesprogramm „Start Bildung“ können Jugendliche schulische Bildung, die ihnen im Herkunftsland verwehrt blieb oder die sie aufgrund der Flucht unterbrechen mussten, nachholen.

„Die deutsche Sprache zu erlernen, braucht Zeit, und so lange keine ausreichende Sprachkenntnis vorhanden ist, sind die Menschen für eine gute Verständigung auf Sprachmittlung angewiesen“, erläutert Kruppa. Solche Angebote sollen künftig noch mehr ausgebaut werden.

Auch das deutsche Gesellschafts- und Verwaltungssystem sei kompliziert. Hier bräuchten insbesondere Zugewanderte Beratung, um sich zu orientieren und zurechtzufinden. Das Land unterstützt unter anderem den Ausbau der Sozial- und Migrationsberatung in den Kommunen. Für diese und weitere Maßnahmen zur Förderung und Stärkung der Integration im Freistaat sind 12,5 Millionen Euro im aktuellen Doppelhaushalt eingestellt. Und Mirjam Kruppa ist sich sicher: „Gerade in der Vielfalt steckt ein so großes Potential. Dies freizulegen und zu fördern ist eine gute Investition in die Zukunft unseres Landes.“

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen