Projektförderung / Zuwendungen

Zuwendungen aus dem Fördermittelhaushalt der Beauftragten für Integration, Migration und Flüchtlinge werden nach den allgemeinen haushaltsrechtlichen Bestimmungen, insbesondere nach den §§ 23 und 44 der Landeshaushaltsordnung (LHO) und den Verwaltungsvorschriften zu §§ 23 und 44 LHO gewährt.

Die Förderung erfolgt ohne Rechtsanspruch im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel. Sie bezieht sich auf Vorhaben und Projekte außerhalb staatlicher Pflichtaufgaben und erfolgt in der Regel als Fehlbedarfs- und Anteilfinanzierung von Einzelprojekten.

Die Beauftragte für Integration, Migration und Flüchtlinge fördert:

  • Projekte, die der politischen und sozialen Integration derjenigen ausländischen Migranten dienen, die über ein verfestigtes Aufenthaltsrecht in der Bundesrepublik Deutschland verfügen;
  • kulturelle Veranstaltungen und sonstige Kulturprojekte, die zum friedlichen und verständnisvollen Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Nationalitäten in Thüringen beitragen;
  • Veranstaltungen, die der Begegnung und der Kommunikation zwischen Einheimischen und Zugewanderten, einschließlich der Flüchtlinge, und der Verbesserung der Akzeptanz ethnischer Minderheiten dienen;
  • Veranstaltungen von in Thüringen lebenden ethnischen Minderheiten, die die Pflege ihrer kulturellen Identität zum Ziele haben;
  • Projekte ausländischer Selbsthilfegruppen;
  • Veranstaltungen und Projekte deutsch-ausländischer Freundschaftsgesellschaften, die ihre Aktivitäten in Thüringen entfalten;
  • die politische Bildungsarbeit für ausländische Migranten, die ihren ständigen Wohnsitz in Thüringen haben, und für die an Migrations-, Integrations- und sonstige Ausländerfragen interessierte deutsche Bevölkerung;
  • Projekte, die der Orientierungshilfe von Flüchtlingen und der Förderung der Schulbildung von Flüchtlingskindern dienen;
  • innovative Projekte, welche aktuelle migrations- und integrationspolitische Themen in Thüringen verarbeiten sowie inhaltlichen und regionalen Kriterien entsprechen.

Für die korrekte Antragstellung ist vor allem zu beachten:

1. Der Antrag ist schriftlich zu stellen mit Hilfe der unten aufgeführten Hinweise und Formblätter.

2. Ziel und Zweck des Projektes müssen inhaltlich mit den von der Beauftragten für Integration, Migration und Flüchtlinge geförderten Maßnahmen übereinstimmen und aus der Projektbeschreibung eindeutig und nachvollziehbar hervorgehen.

3. Die übrigen erforderlichen Angaben zum Projekt (Zeitraum der Durchführung, Höhe der beantragten Zuwendung, Erklärung) nicht vergessen.

4. Der Kosten- und Finanzierungsplan ist detailliert aufzuzeigen:

  • Im Kostenplan sind alle Kosten, die für die Durchführung des Projektes als Ausgaben zu tätigen sind, einzeln zu benennen (z. B. Honorar, Material-, Miete-, Porto-, Telefon-, Fahrtkosten usw.).
  • Im Finanzierungsplan sind alle Einnahmen einzeln anzugeben (z. B. Teilnehmerbeiträge, Spenden usw.); falls Sie Förderanträge auch an anderen Stellen einreichen, sind diese mit dem jeweiligen Finanzierungsbetrag einzeln zu benennen (z. B. Kultusministerium 1000 €, Landesjugendring 500 €). Vergessen Sie nicht, den Anteil an sogenannte Eigenmittel (dem Projektträger zur Verfügung stehenden Barmittel) anzugeben.

Die Summe der geplanten Kosten muss mit der geplanten Finanzierung übereinstimmen und gesichert sein.

5. Die vollständigen Angaben zum Projektträger (Name/Bezeichnung, Anschrift, Telefon/ Fax, Bankverbindung, Rechtsform, Ansprechpartner für die Bewilligungsbehörde) nicht vergessen.

Wenn Sie weitere Erklärungen und Auskünfte brauchen, wenden Sie sich noch vor der Antragstellung an:

Marina Schönthal, Telefon: 0361 3795701

 

Formulare

Antrag 2016 (76.8 kB)

Anlage 3 Verwendungsnachweis bei Anteilfinanzierung (63.0 kB)

Anlage 3 Verwendungsnachweis bei Fehlbedarfsfinanzierung (60.9 kB)

Mittelabruf 2016 (42.5 kB)

Anlage 1 Empfangsbestätigung (33.3 kB)

Sachbericht (27.1 kB)

Zahlenmäßiger Nachweis mit Belegen (122.9 kB)

Zahlenmäßiger Nachweis ohne Belege (127.5 kB)

Hinweise für Zuwendungsempfänger (105.2 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Hinweise Sachbericht (7.1 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Hinweise Verwendungsnachweis (12.8 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

ANBest-Gk ab 2014 (101.5 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

ANBest-P ab 2014 (119.8 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr 11. Integrationsministerkonferenz 2016 in Erfurt Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Links zu diesem Artikel

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen