25.02.2014 13:56 Uhr

Thüringentag

 

Der Thüringentag ist das wichtigste Bürgerfest im Freistaat. Ziel des Landesfestes ist es, dass Zusammengehörigkeitsgefühl und die Identifikation der Thüringerinnen und Thüringer mit ihrer Heimat zu stärken. Der Thüringentag steht für gelebtes Vereinsleben, Brauchtum und Tradition. Ebenso gilt der Thüringentag als Schaufenster für das gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Leben in Thüringen.
 
Das Landesfest wird seit 1996 jährlich und seit 2007 alle zwei Jahre in einer anderen Stadt des Freistaats veranstaltet. Im Mittelpunkt des verlängerten Festwochenendes stehen vor allem die Thüringer Vereine und Verbände, die ihre vielfältigen Aktivitäten präsentieren und über ihr Engagement informieren. Ausstellungen, Diskussions-runden und Informationsstände, aber auch künstlerische Aufführungen und sportliche Darbietungen sowie der Höhepunkt des Thüringentages - der große Festumzug - zeigen dabei, wie bunt und facettenreich die Vereinslandschaft in Thüringen ist.
 

Darüber hinaus sind auf dem Landesfest auch Vertreter aus Politik, Religion, Medien und Wirtschaft zugegen.

 

Ausrichtung und Bewerbung

 

Jede Thüringer Stadt kann sich bei der Landesregierung um die Ausrichtung des Thüringentages bewerben. Für einen Zuschlag sind neben einem aussagekräftigen Konzept sowie regionalen und politischen Aspekten auch lokale Gegebenheiten (Ausstellungsflächen, Parkmöglichkeiten etc.) von Relevanz.
 
 
Ansprechpartner:
Thüringer Staatskanzlei:
Referat Thüringentag, Thüringentouren, thueringen.de, Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Klein
Regierungsstraße 73
99084 Erfurt
 
Tel.:                0361 37 92 424
E-Mail:           sabine.klein{at}tsk.thueringen{punkt}de
 

 

 

Logo Tt 2014 Hier finden Sie Informationen zum aktuellen Thüringentag.
Thüringentag in Pößneck vom 26. bis 28. Juni 2015