Theater und Orchester

Altenburg/Gera
 

Landestheater Altenburg
Landestheater Altenburg (Foto: Hans-Peter Habel)

In Ostthüringen zieht es Theaterfreunde nach Altenburg und Gera. Die seit 1995 fusionierte Theater und Philharmonie Thüringen bietet ihren Gästen Aufführungen in zwei traditionsreichen Häusern. So diente das 1871 eröffnete Altenburger Theater schon als Ausbildungsstätte für die Wagnerenkel. Wieland Wagner entwarf Bühnenbilder und inszenierte hier erstmals selbst den „Ring der Nibelungen“ und Webers „Freischütz“. Nicht zuletzt besticht die Architektur beider Häuser. So zeigt sich beispielsweise die Fassade der Geraer Einrichtung im Stil der Neorenaissance kombiniert mit Jugendstilelementen. Das für über 23 Mio. Euro sanierte Theater Gera wurde am 21.04.2007 nach fast zweijähriger Bauzeit wieder eröffnet. 

Landestheater Altenburg
Theaterplatz 19, 04600 Altenburg, Tel.: (03447) 58 50

Bühnen der Stadt Gera
Theaterplatz 1, 07548 Gera, Tel.: (0365) 82 79 0

Bühnen der Stadt Gera
Bühnen der Stadt Gera (Foto: Stephan Walzl)

Eisenach

Im Jahre 1879 erhielten die Eisenacher Bürger ein repräsentatives Theaterhaus. Auf Beschluss der Thüringer Landesregierung wurde 1952 das Theater zum „Landestheater" erhoben. Aktuell verfügt es nach verschiedensten Kürzungen in allen Bereichen noch über die Sparten Ballett, Schauspiel und Orchester. Als Teil der „Kulturstiftung Meiningen-Eisenach“ bietet es in Zusammenarbeit mit dem Staatstheater Meiningen im Repertoire Oper, Operette, Musical, Ballett, Schauspiel, Kinder- und Jugendtheater, Puppentheater und Sinfoniekonzerte an.

Landestheater Eisenach
Theaterplatz 4-7, 99817 Eisenach,  Tel.: (03691) 2 56-2 19

Landestheater Eisenach
Landestheater Eisenach (Foto: Tobias Kromke)

Erfurt

Theater Erfurt
Theater Erfurt (Foto: Lutz Edelhoff)

In einem modernen Neubau zwischen dem Erfurter Domberg und der barocken Festungsanlage des Petersberges präsentiert sich seit 2003 das Theater Erfurt. Auf seiner Großen Bühne mit 800 Plätzen und der Studiobühne mit 200 Plätzen produziert es ein breites Angebot mit Musiktheater, Tanz, Konzerten und Schauspiel-Gastspielen. Ziel ist vor allem, ein anspruchsvolles und ambitioniertes Musiktheater für Thüringen zu bieten. Mit Soiréen, Gesprächsrunden, Werkeinführungen und Premierenfeiern soll zudem der Kontakt zum Publikum, zu Firmen und Institutionen gepflegt werden. Seit 1994 veranstaltet das Theater Erfurt im Sommer die Domstufen-Festspiele.

Theater Erfurt
Placidus-Muth-Str. 1, 99084 Erfurt, Tel.: (0361) 22 33-0

Theater Waidspeicher Puppentheater Erfurt
Domplatz 18, 99084 Erfurt, Tel.: (0361) 5 98 29 24

Theater Waidspeicher Puppentheater Erfurt
Theater Waidspiecher Puppentheater Erfurt (Foto: Steffi Giebson)

Gotha

Burgen, Schlösser und Kirchen sind immer wieder Spielorte der Thüringen Philharmonie Gotha, die in der Residenzstadt Gotha eine über 360-jährige Orchestertradition fortführt. Seit einer Fusion im Jahr 1998 verbinden sich in dem national und international gefragten Klangkörper zwei Orchester mit angesehenem Renommee: Zum einen das Landessinfonieorchester Thüringen Gotha, das auf die 1651 gegründete Gothaer Hofkapelle zurückgeführt werden kann, und zum anderen die Thüringen Philharmonie Suhl, die sich in den 1950er Jahren gründete und rasch überregionale Anerkennung fand. Seit 2009 tritt das Orchester unter dem Namen Thüringen Philharmonie Gotha auf. Es bietet seinen Gästen unter anderem bei regelmäßigen Konzertreihen in Gotha anspruchsvolle Sinfonik, Jugend- und Chorkonzerte, Kammermusik sowie cross-over-Projekte. Die eigene CD-Reihe „Musik am Gothaer Hof“ präsentiert Komponisten, die in vergangenen Jahrhunderten das Musikleben der Region prägten.

Thüringen Philharmonie Gotha
Reinhardsbrunner Str. 23, 99867 Gotha, Tel.: (03621) 75 17 76

Thüringen Philharmonie Gotha Orchesterbild
Thüringen Philharmonie Gotha im Festsaal von Schloss Friedenstein (Foto: Tilmann Graner)

Greiz/Reichenbach

Die Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach wurde 1992 durch Fusion des Staatlichen Sinfonieorchesters Greiz mit dem Staatlichen Vogtlandorchester Reichenbach gegründet und führt die über 150-jährige Orchestertradition im Vogtland mit höchster Qualität fort: Der „Musikalische Botschafter der Region“ fühlt sich nicht nur heimatlich verpflichtet, sondern gastiert regelmäßig in deutschen Musikzentren, dem europäischen Ausland, der Türkei, China und den USA. Das breite Spektrum reicht von Sinfonischen Konzerten, Chorsinfonik und Konzerten in historischen Kostümen über Filmmusik bis „Philharmonic Rock“. Seit Jahren ist das Orchester bewährter Partner beim Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen, beim Internationalen Akkordeonwettbewerb Klingenthal und dem Greizer Stavenhagen Wettbewerb. Zur Förderung des musikalischen Nachwuchses entwickelte es erfolgreiche Bildungskonzerte und spezielle Projekte wie „Kids meet Classic“.

Vogtlandphilharmonie Greiz-Reichenbach
Wiesenstr. 62, Am Park der Generationen, 08468 Reichenbach, Tel.: (03765) 1 34 70

Vogtlandphilharmonie Greiz-Reichenbach
Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach (Foto: Katrin Fetzer)

Jena

Theaterhaus Jena
Theaterhaus Jena (Foto: Joachim Dette)

Das Theaterhaus Jena ist eines der ungewöhnlichsten Häuser in Thüringens Theaterlandschaft. Es verfügt über ein experimentierfreudiges, hochprofessionelles Ensemble, das den Ruf des Hauses weit über Thüringen hinaus trägt. Gezeigt wird modernes Schauspiel – gleich, ob die Vorlagen klassisch oder zeitgenössisch sind. Auch äußerlich ist das Theaterhaus eine Besonderheit. 1987 wurde das Zuschauerhaus abgerissen, so dass der verbliebene Bühnenturm Darstellern wie Zuschauern Raum bieten muss und die Zuschauerplätze in immer neuen Variationen im Bühnenbild integriert sind.

Theaterhaus Jena
Schillergässchen 1, 07745 Jena, Tel.: (03641) 88 69-0


Den Preis für das beste Konzertprogramm in Deutschland erhielt die Jenaer Philharmonie in den Spielzeiten seit 1999/2000 dreimal vom Deutschen Musikverlegerverband. Das größte Konzertorchester Thüringens, das 1934 gegründet wurde, findet mit seinen Konzertreihen und Gastspielen immer wieder große nationale und internationale Beachtung. Zum Programm gehört Klassisches ebenso wie cross over, Kammermusik, Familien- und Schülerkonzerte. Regelmäßig gastiert das Ensemble unter anderem in der Alten Oper in Frankfurt a. M., in der Kölner Philharmonie und dem Konzerthaus Berlin. 

Jenaer Philharmonie
Carl-Zeiss-Platz 15, 07743 Jena, Tel.: (03641) 59 00 10

Jenaer Philharmonie
Jenaer Philharmonie (Foto: Anna Schroll)

Meiningen

„Ohne Meiningen kein Hollywood“, heißt es, denn das moderne Regietheater wurde hier „erfunden“. Stanislawskij entwickelte nach „Meininger Spielweise“ seine Lehr- und Regiemethode, die Brecht in Berlin und Strasberg in New York mit Stars wie Al Pacino und Robert de Niro fortsetzten. Schon vorher jedoch blickte das Theater auf eine große Tradition zurück. Nachdem Georg II. das Haus 1866 „Zur Freude und Erhebung“ übernommen hatte, wurde es zur Wiege des Naturalismus. Heute zeigt das Theater mit 740 Plätzen im Großen Haus und 200 Plätzen in den Kammerspielen modernes Schauspiel, Konzerte, Ballett, große Opern, Festivals und Bühnenbälle.

Das Meininger Theater
Bernhardstraße 5, 98617 Meiningen, Tel.: (03693) 45 12 64

Meininger Theater
Das Meininger Theater - Südthüringisches Staatstheater (Foto: foto-ed)

Nordhausen/Sondershausen

Loh-Orchester Theater Nordhausen
Loh-Orchester Sondershausen (Foto: Tilmann Graner)

Schon im 16. Jahrhundert spielten Theatergruppen auf den Plätzen von Nordhausen. Im Jahr 1917 erhielten die Bürger der Stadt am Südharz dann endlich ihr eigenes Theaterhaus, in dem noch heute klassische und moderne Inszenierungen in den Sparten Ballett, Oper, Operette, Musical und Schauspiel zu erleben sind. Ein wichtiger Bestandteil der künstlerischen Arbeit ist dabei das Loh-Orchester Sondershausen.  Dem Publikum werden regelmäßig auch Sinfoniekonzerte in Nordhausen und Sondershausen angeboten. Seit 2006 ist das Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen darüber hinaus Veranstalter der Schlossfestspiele Sondershausen  www.schlossfestspiele-sondershausen.de

Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen
Käthe-Kollwitz-Straße 15, 99734 Nordhausen, Tel.: (03631) 62 60-147

Rudolstadt/Saalfeld

Theater Rudolstadt
Theater Rudolstadt (Foto: Friederike Lüdde)

Das Modernste seiner Zeit inszenierte Goethe einst in Rudolstadt. Als erster Intendant des Theaters brachte er beispielsweise sämtliche Werke Schillers zur Aufführung sowie viele andere, die damals modern waren. Im Sinne dieser Tradition möchte das Theater auch heute jungen Autoren und Regisseuren den Weg ebnen. Neben großen Namen werden auch künstlerische Kleinode abseits des Massengeschmacks gezeigt. Außerdem gibt es für Kinder und Jugendliche das „theater tumult“. Die Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt runden mit ihren Aufführungen das Angebot musikalisch ab.

Thüringer Landestheater Rudolstadt / Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt
Anger 1, 07407 Rudolstadt, Tel.: (03672) 42 27 66

Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt
Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt (Foto: Peter Scholz)

Weimar

Das Deutsche Nationaltheater Weimar (kurz: DNT) gehört zu den geschichtsträchtigsten Bühnen Deutschlands, die Staatskapelle Weimar ist einer der traditionsreichsten Klangkörper der Welt und das einzige A-Orchester Thüringens. Mit einem breiten Repertoire klassischer bis zeitgenössischer Werke im Schauspiel und Musiktheater, einem vielfältigen Programm für Kinder und Jugendliche sowie hochkarätig besetzen Konzerten prägen sie den Veranstaltungskalender Weimars. Dabei spielt die kontinuierliche zeitgenössische Auseinandersetzung mit der deutschen Klassik und dem romantischen Repertoire eine ebenso wichtige Rolle wie die Entwicklung und Uraufführung neuer Stücke und Opern. Jährlich finden über 700 Aufführungen in den verschiedenen Spielstätten Großes Haus, Foyer, Studiobühne, E-Werk sowie in der Weimarhalle statt.

Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar GmbH - Staatstheater Thüringen
Theaterplatz 2, 99423 Weimar, Tel.: (03643) 75 50

Deutsches Nationaltheater Weimar
Deutsches Nationaltheater Weimar (Foto: Thomas Müller)

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr 11. Integrationsministerkonferenz 2016 in Erfurt Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Links zu diesem Artikel

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen