Landesarchiv Thüringen

Aktuelle Informationen aus Altenburg

 

Bedeutender Bestand zur Landesgeschichte kann neu entdeckt werden –
Online-Findbuch der "Schönbergischen Sammlung" fertiggestellt

Schoenbergische Sammlung

Ein bedeutender Bestand zur mitteldeutschen Landesgeschichte ist nun online recherchierbar und damit endlich einer breiten Nutzerschicht zugänglich. Der Bestand Schönbergische Sammlung umfasst 14,3 lfm: 135 Bände mit 54.349 Blatt und beinhaltet eine große Sammlung des Altenburger Kanzlers Hans Dietrich von Schönberg (1623-1682) zur Reichs-, Landes-, Orts- und Adelsgeschichte.

Zahlreich sind die Quellen zu fast allen Fragen der Landesverwaltung sowie Landtagsakten, Tagebücher und Niederschriften der Kabinettsitzungen und Handakten über diverse Verhandlungen und Konferenzen ernestinischer Herzogtümer. Umfangreich sind die Briefwechsel mit den einflussreichen Staatsmännern Veit Ludwig von Seckendorff sowie August Carpzov und Wolfgang Conrad von Thumbshirn. Von Bedeutung sind insbesondere die zahlreichen diplomatischen Berichte und Protokolle über die Friedensschlüsse in Prag 1635 und von den westfälischen Friedensverhandlungen 1645-1649. Wichtige politische Aufgaben der Zeit lassen sich en détail erhellen.

Die jetzt abgeschlossene Bearbeitung des Bestands beinhaltete im Wesentlichen eine "erweiterte" Retrokonversion. Durch die nun mögliche Recherchierbarkeit in AUGIAS und im Archivportal Thüringen ist diese Vielfalt reichhaltiger Quellen im Grunde erst jetzt benutzbar. Schon zeigt sich, dass der Bestand häufiger nachgefragt wird. Hätte man früher nie relevante Quellen im Bestand vermutet oder hätte die Recherche aufgrund des vorhandenen Findmittels gescheut, landet man nun häufig unerwartete Treffer bei der Stichwortsuche. Durch das vorhandene Online-Findbuch steht dieser bedeutende Bestand jetzt einer breiten Forschung zur Verfügung und kann neu entdeckt werden. Das Findbuch finden Sie unter

http://www.archive-in-thueringen.de/findbuch/view/tektonik/2845/bestand/21665

 

Bibliotheksbestände des Staatsarchivs Altenburg ab sofort online recherchierbar

Hier gelangen Sie zur koha-Datenbank

Veröffentlichung zur Reformation in Altenburg erschienen

Pünktlich zum Beginn des Jahres 2017, in dem sich der Thesenanschlag Luthers zum 500. Mal jährt, veröffentlicht das Staatsarchiv Altenburg eine Studie zur Reformation in Altenburg. Die 1989 von Rosemarie Jäpel vorgelegte Dissertationsschrift mit dem Titel „Charakter, Verlauf und Ergebnisse der Reformation in Altenburg“ war nie in den Druck gelangt. Dabei ist die Arbeit nach wie vor eine der grundlegenden Quellenstudien zur Altenburger Reformationsgeschichte. Daher hatten wir uns entschlossen, das in unserem Haus vorliegende maschinenschriftliche Manuskript der Dissertation als Buch zu veröffentlichen und so Erkenntnisse von Rosemarie Jäpel sowohl einem breiten interessierten Publikum als auch der (Regional)Geschichtsforschung zugänglich zu machen.
Nachdem die Autorin grünes Licht zu unserem Vorhaben gegeben hatte, konnte die eigentliche Arbeit beginnen. Schnell wurde deutlich, dass ein bloßer, unkommentierter Reprint der Dissertation der Forschungsleistung nicht gerecht werden würde. Denn selbstverständlich war und ist die 1989 vorgelegte Arbeit ein Kind ihrer Zeit und somit in der Terminologie und der historischen Einordnung und Bewertung der Ereignisse der marxistisch-leninistischen Geschichtsschreibung verhaftet. Hier galt es, die Arbeit von ideologischem Ballast zu befreien, ohne den Daten-, Fakten- und Informationsgehalt zu beeinträchtigen oder in den Text der einzelnen Kapitel einzugreifen.
Die Arbeit Jäpels zum Verlauf der Reformation in einer Klein- und Mittelstadt am Beispiel von Altenburg kann bis heute ihre Position als eines von zwei Standardwerken zum Thema behaupten. Durch die Aktualisierung und Überarbeitung der umfangreichen Quellenangaben sucht das Buch aber auch als Nachschlagewerk seinesgleichen. Ergänzt wird der Text durch einen ausführlichen Tabellenanhang und sechs Quellenanlagen.
Das Buch kann gegen eine Schutzgebühr von 10,- € über das Staatsarchiv Altenburg bezogen werden.

Neues Findmittel für die Kirchenbuchabschriften des Herzogtums Sachsen-Altenburgs 1809 bis 1875 erarbeitet

Mithilfe dieses Verzeichnisses können Sie sich bereits vor Ihrem Archivbesuch die für Sie interessanten Kirchenbücher mit Filmnummer heraussuchen und vorab bestellen.

Hier können Sie das Verzeichnis öffnen
Bookeye
Bookeye-Freihandscanner

Zur Anfertigung von Reproduktionen von Archivgut steht unseren Benutzern ab sofort ein Scanner zur Selbstbedienung zur Verfügung. Zur Speicherung der Scandateien benötigen Sie einen eigenen USB-Stick. Auch ist der s/w-Ausdruck und Farbausdruck von DIN A3 und DIN A4-Kopien möglich.

Außerdem besteht die Möglichkeit, s/w-Kopien, Farbkopien in den Formaten DIN A4 und DIN A3 sowie Farbdigitalisate in Auftrag zu geben.

Bild Angebote Schulen Angebot des Landesarchivs Thüringen - Staatsarchiv Altenburg für Schulen
Hier finden Sie Angebote für Grund- und Regelschulen sowie für Gymnasien.

Gesamtkarte des Herzogtums Sachsen-Altenburg Historische Karte als Plakat erhältlich
Die Abbildung dieser Historischen Karte des Herzogtums Sachsen-Altenburg kann zum Preis von 7,50 Euro (Maße: 138,5 x 70 cm) im Landesarchiv Thüringen, Staatsarchiv Altenburg erworben werden.

Geschenkidee Kopie Bild "Erinnerung an Altenburg" als Plakat erhältlich (68.0 kB)
Das Plakat ist im Landesarchiv Thüringen, Staatsarchiv Altenburg zum Preis von 3,50 Euro erhältlich (Maße: 60 x 80 cm).

Ältere Meldungen

Ausstellung "Mobilität im Wandel"

Die anlässlich des Tages der Archive eröffnete Ausstellung "Mobilität im Wandel" ist noch bis Ende September 2016 innerhalb der Öffnungszeiten des Archivs dienstags-donnerstags von 8 Uhr bis 15.45 Uhr zu besichtigen.

Tag der Archive 2016

Es ist zu einer schönen Tradition geworden, dass sich das Thüringische Staatsarchiv Altenburg regelmäßig mit eigenen Offerten am bundesweiten Tag der Archive beteiligt. Neben Archivalienausstellungen zum zentralen Thema und Führungen durch den Öffentlichkeitsbereich, die Arbeitsräume und Magazine haben die Mitarbeiter bislang immer auch externe Partner für ihre Veranstaltung gewinnen können. Erinnert sei hier nur an die Autorenlesung mit Alexander Zinn, der seine spannende Biografie zu Rudolf Brazda vorstellte, die auf Quellen des Staatsarchivs basierte, oder an die Präsentation von Restaurierungsergebnissen, die durch einen Mitarbeiterin des Zentraums für Bucherhaltung Leipzig wunderbar unterstützt würde. Der rege Besucherzuspruch und die positive Resonanz im Anschluss bildeten für die Vorbereitung des diesjährigen Tages der Archive eine gute Grundlage. Selbstverständlich darf und kann auch in diesem Jahr wieder eine sehenswerte Ausstellung zum zentralen Thema („Mobilität im Wandel“) erwartet werden. Und selbstverständlich wird es wieder ausführliche Archivführungen geben. Genauso selbstverständlich ist es aber mittlerweile auch, dass im Staatsarchiv Altenburg niemand auf externe Partner verzichten muss. Zugesagt haben diesmal der E. Reinhold-Verlag aus Altenburg, die EWA als örtlicher Energie- und Wasserversorger und die Thüsac als regionales Unternehmen für den öffentlichen Personennahverkehr, die sich in unterschiedlichem Maße an der Veranstaltung beteiligen werden. Die Besucher dürfen gespannt sein.

Ttitelblatt Archive in Thüringen 2015 Mitteilungsblatt 2015 erschienen
Die aktuelle Ausgabe des Mitteilungsblattes „Archive in Thüringen“ ist soeben erschienen. Die Redaktion beim Thüringischen Staatsarchiv Altenburg dankt allen Autoren, die zum Gelingen des Heftes beigetragen haben. Die Zustellung bzw. Auslieferung des Mitteilungsblattes sollte spätestens in der 41. Kalenderwoche abgeschlossen sein. Bei Problemen oder Rückfragen setzen Sie sich bitte mit Doris Schilling unter doris.schilling{at}staatsarchive.thueringen{punkt}de in Verbindung.

„Tag des offenen Denkmals“ am 13. September 2015 im Thüringischen Staatsarchiv Altenburg  –
 Besucher sind von 10.00 bis 16.00 herzlich willkommen
Plakat zum Tag des offenen Denkmals 2015

Plakat Spalatin-Ausstellung Spalatin in Altenburg
Anlässlich des diesjährigen Themenjahrs Reformation und Politik konnten am 14. Mai 2014 in Altenburg unter Teilnahme der Thüringer Landesbischöfin und der Ministerpräsidentin des Landes zwei sehenswerte Ausstellungen eröffnet werden. Ausgehend von der Person Georg Spalatins als „Steuermann der Reformation“, Freund Luthers und zwischen 1525 und 1545 Superintendent in Altenburg, näherten sich sowohl die Stadt als auch die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde dem Thema auf eigene Weise. Entstanden sind zwei völlig unterschiedliche Ausstellungen, die beide sowohl von prominenter wissenschaftlicher Unterstützung profitieren als auch von der überregionalen Kooperation zwischen städtischen Einrichtungen, Institutionen, Museen, Archiven und kompetenten Einzelpersonen.

„Tag der Archive“ im Thüringischen Staatsarchiv Altenburg  –
 Besucher sind von 10.00 bis 16.00 herzlich willkommen
Plakat für den Tag der Archive im Staatsarchiv Altenburg


 Am 8. und 9. März 2014 findet bereits zum siebten Mal der vom Verband deutscher Archivarinnen und Archivare (VdA) initiierte „Tag der Archive“ statt, der in diesem Jahr bundesweit unter dem Motto FRAUEN-MÄNNER-MACHT steht.

Auch das Staatsarchiv Altenburg beteiligt sich nach den erfolgreichen Veranstaltungen der vergangenen Jahre erneut an dieser Aktion und öffnet am Sonntag, den 9. März von 10.00 bis 16.00 Uhr seine Pforten für interessierte Besucher.

Diese haben die Möglichkeit, bei Führungen durch die Geschäfts- und Magazinräume durch kompetente Ansprechpartner viel Wissenswertes über die Aufgaben eines staatlichen Archivs, die spezielle Ausrichtung dieses Hauses und die tägliche Arbeit der Archivare zu erfahren und Archivalien aus nahezu 1000 Jahren thüringischer Geschichte  in Augenschein zu nehmen.

Um 12.00 Uhr findet eine besondere Veranstaltung im Lesesaal statt, zu der auch Vertreter der Presse eingeladen worden sind. Seit 2008 ist das Staatsarchiv Altenburg durch das ortsansässige Unternehmen Energie- und Wasserwirtschaft Altenburg im Rahmen eines Sponsoring-Vertrages mit jährlichen Zahlungen unterstützt worden, um gefährdetes, besonders wertvolles oder häufig genutztes Archivgut zu restaurieren und so der Nachwelt zu erhalten. Eine erste Präsentation der Restaurierungsergebnisse fand bereits 2010 statt; in einer Nachauflage der Veranstaltung sollen nun die restaurierten Archivalien der letzten drei Jahre vorgestellt werden. Die Restauratorin, Frau Lußky aus Berlin, wird ebenfalls anwesend sein, um von ihrer Arbeit zu berichten.

Nicht fehlen darf natürlich eine Archivalienausstellung, die - gemäß dem Motto des Tages - unter dem Titel steht: „Frauen schreiben Geschichte(n) – eine Quellenauswahl aus dem Thüringischen Staatsarchiv Altenburg“. Die Mitarbeiter gehen hier der interessanten Frage nach, in welchem Zusammenhang in einer männerdominierten Vergangenheit Frauen überhaupt in staatlichen Akten als eigenständige (Rechts)persönlichkeiten aufgetreten sind und ihre Spuren hinterlassen konnten.

Obwohl jährlich fast 1.300 Benutzungen - die meisten davon durch Privatpersonen - im Lesesaal des Staatsarchivs Altenburg stattfinden und zu diesem Zweck sowie zur Beantwortung schriftlicher Anfragen aus aller Welt nahezu 10.000 Archivalien aus den Magazinen geholt und bearbeitet werden, gilt das Staatsarchiv Vielen noch als unbekannter oder gar verschlossener Ort, zu dem nicht jeder Zutritt hätte. Die Beteiligung am „Tag der Archive“ soll nicht zuletzt auch diesem überkommenen Vorurteil entgegenwirken.

Ausschnitt Titelblatt Archive in Thüringen Ausgabe 2013 Mitteilungsblatt im neuen Layout
Ende September 2013 ist das diesjährige Mitteilungsblatt "Archive in Thüringen" erschienen. Dass die aktuelle Ausgabe nicht nur digital im Netz abrufbar ist, sondern weiterhin auch in konventioneller Druckfassung erscheinen kann, ist allerdings keine Selbstverständlichkeit.

Abg Reformationsband Titelbild Klein Tagungsband Vor- und Frühreformation in thüringischen Städten erschienen
Tagungsband beim Böhlau-Verlag

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen