Landesarchiv Thüringen

Aktuelles

Besuch aus Budapest in der Restaurierungswerkstatt

Die Weimarer Restauratorinnen und der Besuch aus Ungarn in der Werkstatt vor zwei restaurierten Karten
Der Besuch aus Ungarn (vorne links) und die Weimarer Restauratorinnen in der Werkstatt

Anlässlich der am 28. Mai 2017 geschlossenen Vereinbarung zwischen dem Landesarchiv Thüringen und dem Ungarischen Nationalarchiv Budapest, der zufolge Fachkräfte aus dem Bereich Restaurierung für Praktika ausgetauscht werden sollen, besuchte Frau Dorottya Szlabey, die Leiterin der dortigen Restaurierungswerkstatt, vom 16. bis 29. Oktober 2017 die Werkstatt im Landesarchiv Thüringen.

Die erste Woche verbrachte Frau Szlabey in der Restaurierungswerkstatt im Hauptstaatsarchiv Weimar. Hier bekam sie Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche der Archivrestaurierung. Dabei wurde ihr das aktuell laufende Projekt der Reinigung und Umverpackung der Glasplattennegative des Bestandes "Topf und Söhne" vorgestellt.

Gemeinsam mit Frau Szlabey bearbeiteten die Restauratorinnen Frau Izdebska und Frau Mielke mehrere handgezeichnete und -kolorierte Karten aus dem Staatsarchiv Greiz und verschiedene mittelalterliche Urkunden und deren angehängte Wachssiegel.

Frau Szlabey an einem Schreibtisch bei der Arbeit
Frau Szlabey bei der Restaurierung

Der Austausch in der praktischen Restaurierung zu Fragen wie dem Entfernen von großflächigen Fettflecken auf Papier, der Restaurierung Tintenfraß geschädigter Handschriften und Methoden zum Anfasern von schimmelbefallenem Papier, führten zu regem Erfahrungsaustausch.

In der zweiten Woche ihres Aufenthaltes besuchte Frau Szlabey verschiedene Restaurierungswerkstätten der Weimarer Klassik-Stiftung. So war sie in der Werkstatt für die brandgeschädigten Bücher der Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar/Legefeld, in der Grafikrestaurierung im Weimarer Residenzschloss und bei den Restauratorinnen des Goethe- und Schiller-Archivs.

 

Ein langer Drehtag für das 3sat-Ländermagazin rund um die Digitalisierung

Gabriele Krynitzki, Dr. Bernhard Post, Annie Reischmann und Lisa Ka (vlnr.)
Die Kamera-Leitung hatte Lisa Ka. Links im Bild Gabriele Krynitzki, die Leiterin der Reprowerkstatt.
Das Filmteam in der Fotowerkstatt
Das Filmteam in der Fotowerkstatt

Weitere Fragen betrafen die Langzeitsicherung auf Mikrofilm sowie die Sicherung von genuin digitalen Unterlagen, so genannten "born digitals", im Digitalen Magazin des Landesarchivs.

Ausgestrahlt wird die Sendung im Ländermagazin auf 3sat am Samstag, 19. August 2017 um 14.30 Uhr.

Kooperation mit dem Ungarischen Nationalarchiv - Magyar Nemzeti Levéltár (MNL) 

Ungarn1
Vlnr.: Róbert Fiziker (MNL), Dr. Bernhard Post (Leiter Landesarchiv Thüringen), Dr. Csaba Szabó (Generaldirektor MNL), Dr. Frank Bischoff (Präsident Landesarchiv NRW)

Am 28. Mai 2017 schloss das Landesarchiv Thüringen eine Vereinbarung mit dem Ungarischen Nationalarchiv, derzufolge in den kommenden Jahren Fachkräfte aus dem Bereich Restaurierung für Praktika ausgetauscht werden sollen.

Gleichzeitig unterzeichnete das Landesarchiv Nordrhein-Westfalen eine Vereinbarung zum Austausch von Archivarinnen und Archivaren des gehobenen Dienstes.

Die ersten Gäste aus Budapest erwarten wir im Herbst 2017. Neben der Zentralen Restaurierungswerkstatt in Weimar stehen dann die Werkstätten der Herzogin Anna Amalia Bibliothek und der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena auf dem Programm.

Ungarn2
Schadensbilder in der Restaurierungswerkstatt

Der Austausch erfolgt im Rahmen des Gesamtprogramms der Gemischten Kommissionen Ungarn – Thüringen bzw. NRW.

Während einer Führung durch das Nationalarchiv wurde auch das Original-Testament von Martin Luther gezeigt. Dieses war im 19. Jahrhundert von einem ungarischen Magnaten auf einer Auktion erworben und dem Archiv vermacht worden.

Ungarn3

 

 

 

 

Luthers Original-Testament

Ungarn4

 

mit den Unterschriften der Reformatoren Melanchthon, Cruciger und Bugenhagen als Zeugen

Besuch aus Armenien in der Restaurierungswerkstatt

Restaurierung Fuehrung1

Ende Dezember 2016 besuchte Frau Varsik Sargsyan aus Jerewan, Armenien, zusammen mit ihrem Mann, Dr. David Schenk, die Restaurierungswerkstatt des Landesarchivs Thüringen. Frau Sargsyan ist Doktorandin, Museumsführerin und Spezialistin für Ausstellungskonzeption und -monitoring am Mesrop-Maschtoz-Institut für alte Handschriften (Matenadaran), dem Zentralarchiv für alte armenische Handschriften in Jerewan.

Sie besuchte während eines Aufenthaltes in der Heimatstadt ihres Mannes Weimars Archive. Bei einem Rundgang durch die Werkstatt erläuterte ihr Frau Judith Mielke, Leiterin der Restaurierungswerkstatt, die verschiedenen Arbeitsbereiche.

Restaurierung Fuehrung2

Am Anfang stand die Pergament- und Siegelrestaurierung, da aktuell mehrere Urkunden aus dem 14. Jahrhundert in Bearbeitung sind. Danach wurden an Hand von Beispielen die verschiedenen Schadenskategorien und deren restauratorische Behandlung gezeigt. Ganz besonders wurde dabei auf den Arbeitsprozess der Papieranfaserung eingegangen.

Die Räume der Kartenrestaurierung und die Bearbeitung von handgezeichneten und handkolorierten Flurkarten stießen auf große Begeisterung.

Restaurierung Fuehrung Glasplatten

Gespannt ließen sich die Gäste die Glasplattenkonservierung und -restaurierung von Frau Busch erläutern, die sich in den letzten Wochen ausführlich mit dem Glasplattennegativ-Bestand "Topf und Söhne" beschäftigt hatte.

Die Konversation fand auf Englisch statt und Herr Dr. Schenk hat sich als hervorragender Dolmetscher betätigt. Es war ein sehr konstruktiver Vormittag.

 

.

Flyer Schriftgutverwaltung Informationen für Thüringer Behörden
Das Landesarchiv informiert mit einem neu aufgelegten Flyer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Behörden und Registraturen über seine Aufgaben. Das Landesarchiv bietet Behördeninformationstage an und berät bei der Schriftgutverwaltung.

Thueringen-1998color Gründung des "Landesarchivs Thüringen" zum 13. Juli 2016 (94.8 kB)
Der Thüringer Landtag hat am 12. Juli 2016 das Erste Gesetz zur Änderung des Thüringer Archivgesetzes beschlossen. Die bisherigen Staatsarchive Altenburg, Gotha, Greiz, Meiningen und Rudolstadt und das Hauptstaatsarchiv Weimar sind mit Wirkung zum 13. Juli 2016 zum "Landesarchiv Thüringen" zusammengefasst. Die bisherigen Standorte bleiben in ihren Funktionen ungeschmälert erhalten. PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Links zu diesem Artikel

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen