Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie

Archäometrielabor

 Dsc1346
Zerstörungsfreie Untersuchung einer Fibel (Foto: H. Arnold, TLDA, Weimar)

 

Im  Archäometrielabor der archäologischen Denkmalpflege in Weimar werden seit über 50 Jahren mit naturwissenschaftlichen Methoden archäologische Objekte analysiert. Die alltägliche Laborarbeit umfasst dabei – in enger Zusammenarbeit mit den Archäologen vor Ort -  die Material- und Herkunftsbestimmung von anorganischen Stoffen wie Metall, Keramik und Glas, aber auch Mörtel- und Bodenproben.

Zum Einsatz kommen dabei möglichst zerstörungsarme bzw. zerstörungsfreie Untersuchung wie z.B. die Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA) und die Laser ICP-MS. Die im Labor zur Verfügung stehenden wissenschaftlichen Möglichkeiten erbringen dabei oft entscheidende „Puzzleteile“ zur Interpretation archäologischer Zusammenhänge.

Neben den praktischen Untersuchungen nimmt auch die Entwicklung neuer Methoden auf diesem Fachgebiet großen Raum ein. Zahlreiche Projekte in Zusammenarbeit mit Universitäten, anderen Landesämtern oder der Deutschen Forschungsgemeinschaft beschäftigen sich auf nationaler wie auch internationaler Ebene mit der Untersuchung archäologischer Objekte und mit der Entwicklung neuer Verfahren für die Archäometrie.

 

Leitung:
Dr. Oliver Mecking
Humboldtstraße 11
99423 Weimar
0361 - 57 3223 320
oliver.mecking{at}tlda.thueringen{punkt}de

 

Interessante Links zu Forschungen, Projekten und wissenschaftlichen Kooperationen:


http://www.projekt-herxheim.de/wissPartner.htm

 

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen