17.02.2017
Thüringer Staatskanzlei

Medieninformation 31/2017

Ron Winkler erhält das diesjährige Thüringer Literaturstipendium „Harald Gerlach“

Zum nunmehr neunten Mal wird das mit 12.000 Euro dotierte Literaturstipendium „Harald Gerlach“ durch die Thüringer Staatskanzlei im Rahmen der Autorenförderung vergeben. Thüringens Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, der das Stipendium am 13. Juni 2017 um 17:00 Uhr im Luthersaal des Augustinerklosters in Erfurt persönlich überreichen wird sagt über den diesjährigen Preisträger vorab: „Ron Winkler ist ein Dichter, der durch seine Lyrikbände, zahlreiche Herausgaben - so auch als Mitherausgeber der Lyrik-Anthologie ‚Thüringen im Licht‘ – und durch zahlreiche Übersetzungen zu überzeugen weiß. Seine Texte bestechen durch originell gesetzte Metapher und Humor, mit denen er vor allem thüringische Kindheits- und Jugenderinnerungen nicht als unumstößliche Wahrheiten ins Bild setzt, sondern sie vielmehr als „Dreh-, Schwirr-, und Angelpunkte platziert.“

Die diesjährige Auszeichnung geht an den Dichter Ron Winkler, der 1973 in Jena geboren wurde und in Berlin lebt. Er studierte Germanistik und Mittelalterliche bis Neueste Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Er ist als freier Schriftsteller, Herausgeber und Übersetzer tätig. Seine Arbeit wurde u. a. mit dem Leonce-und-LenaPreis, dem Mondseer Lyrikpreis und dem Basler Lyrikpreis ausgezeichnet. Zuletzt war er Stipendiat im Künstlerhof Schreyahn und am Müllerhaus in Lenzburg. Seine aktuellen Veröffentlichungen sind u.a. „Operationen am offenen Himmel. Postkarten.“ (2015) und „Venedig. Der venezianische Traum.“ (2015).

Das Literaturstipendium richtet sich an Autorinnen und Autoren, denen die Möglichkeit gegeben werden soll, über einen längeren Zeitraum intensiv an einem aktuellen Vorhaben zu arbeiten. Das Harald-Gerlach-Stipendium war 2009 auf Initiative des Thüringer Literaturpreisträgers Ingo Schulze und der Literarischen Gesellschaft Thüringen ins Leben gerufen worden. Es erinnert an den Schriftsteller Harald Gerlach (1940-2001), der die hiesige Literaturlandschaft mitgeprägt hat. Die bisherigen Stipendiatinnen und Stipendiaten waren Lutz Seiler (2009), Jan Volker Röhnert (2010), Christian Rosenau (2011), Daniela Danz (2012), Bärbel Klässner (2013), Hubert Schirneck (2014), Nancy Hünger (2015) und André Schinkel (2016).

Mitglieder der Jury waren: Dr. Sylvia Bräsel, Prof. Dr. em. Gerhard R. Kaiser, Dr. Jens Kirsten, Dr. Martin Straub und die Vorvorjahresstipendiatin Nancy Hünger.

Termin: 13. Juni 2017, 17:00 Uhr
Ort: 99084 Erfurt, Augustiner Straße 10, Augustinerkloster, Luthersaal

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen