12.10.2017
Thüringer Staatskanzlei

Medieninformation 187/2017

Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff: Literaturland Thüringen wird gestärkt

Zur Entscheidung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), die Herausgabe der Gesamtausgabe des Werks von Christoph Martin Wieland (1733-1813) in der Oßmannstedter Ausgabe zu fördern, erklärt der Minister für Kultur, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff:

„Christoph Martin Wieland zählte nicht nur zu den erfolgreichsten Schriftstellern des 18. Jahrhunderts, sondern erwarb sich Ansehen auch durch Tätigkeiten als Herausgeber, Übersetzer und Journalist. Er steht prägend für die Traditionen des Literaturlandes Thüringen.

Dass die Arbeitsstelle Wieland-Edition der Universität Jena, in der interdisziplinär Germanisten, Anglisten, Musikwissenschaftlern, Latinisten und Gräzisten tätig sind, nun durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft mit einer Million Euro gefördert wird, zeigt sowohl die Leistungsfähigkeit der Thüringer Hochschulen als auch die Richtigkeit der mit der Rahmenvereinbarung IV seitens der Landesregierung vermittelten Planungs- und Entwicklungssicherheit für die Universitäten und Hochschulen des Freistaates.

Durch diese Förderung wird dazu beigetragen, dass Wieland, auf den die Idee maßgeblich zurückgeht, dem Wirken von Literaten durch die Ausgabe Sämtlicher Werke Zeitlosigkeit zu verleihen, nun selbst mit einer Gesamtausgabe seiner Schöpfungen gewürdigt wird.“

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen