25.09.2017
Thüringer Staatskanzlei

Medieninformation 176/2017

Land unterstützt Restaurierung am Bahnhof Reinhardsbrunn

Das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (TLDA) unterstützt die restauratorischen Arbeiten am historischen Bahnhof Reinhardsbrunn mit dem Fürstenpavillon mit einer zweckgebundenen Zuwendung in Höhe von 150.000 Euro. Die Staatssekretärin für Kultur und Europa, Dr. Babette Winter (SPD), überreichte heute, den 25. September, offiziell den Fördermittelbescheid an die Stadt Friedrichroda.

Die Mittel werden im Rahmen der Umsetzung des Thüringer Gesetzes für kommunale Investitionen zur Förderung der Bildung, Digitalisierung, Kultur, Umwelt sowie der sozialen Infrastruktur vergeben. Schwerpunkt der Förderung liegt auf der Restaurierung des Fürstenpavillons.Weitere Maßnahmen wie die Schwammsanierung sowie die Sanierung des Fachwerks sind eingeplant.

Das Schloss Reinhardsbrunn bei Friedrichroda diente einst dem Fürst zu Sachsen, Coburg und Gotha als Jagdschloss. Bei Jagdausflügen pflegte dieser mit der Bahn zu reisen und das gesamte Gefolge nebst Pferden und Kutschen mitzunehmen. Die Aufgabe des fürstlichenPavillons bestand unter anderem darin, die Untertanen vom Fürst zu trennen und diesem eine seinem Stand entsprechende Unterkunft zu bieten.
Bereits im Jahr 2016 finanzierte das TLDA aus Denkmalpflegemitteln in Höhe von 17.000 Euro die Konzeption für die erforderlichen Arbeitenzur nachhaltigen und nutzungsneutralen Instandsetzung unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten.

Der Bahnhof Reinhardsbrunn ist ein Verkehrsknotenpunkt im ÖPNV.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen