Regionalpartnerschaften

Die Rolle der Regionen innerhalb der Europäischen Union ist in den letzten Jahren zunehmend wichtiger geworden. Insbesondere seit dem Vertrag von Maastricht wird dies mit dem Ausschuss der Regionen auch in den europäischen Institutionen deutlich. Für die Identität der Bürger sind die Verwurzelung in der Heimat sowie die Verbundenheit mit dem Geburtsland und Europa gleichermaßen bedeutsam.

Vor diesem Hintergrund kommt Regional- und Städtepartnerschaften unterhalb der Nationalstaaten in einem immer mehr zusammenwachsenden Europa eine wachsende Bedeutung zu. Die Lösung ähnlich gelagerter Probleme, die Vertretung gleichgerichteter Interessen und das Verfolgen gemeinsamer Ziele in Politikfeldern, die für den Bürger überschaubar sind, begründet die neue Qualität eines - dem föderativen Prinzip verpflichteten - gesamteuropäischen Bewusstseins.

Schwerpunkt für die Thüringer Landesregierung sind und bleiben dabei die Pflege und der Ausbau der
Beziehungen zu den Staaten und Regionen West- und Mittelosteuropas. Thüringen unterhält derzeit vier Partnerschaften auf der Basis von Partnerschaftserklärungen, drei Regionalpartnerschaften (Malopolska/Polen, Hauts-de-France, Shaanxi/China) und eine Partnerschaft mit einem Nationalstaat (Ungarn).

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Logo ThueringenJahr 11. Integrationsministerkonferenz 2016 in Erfurt Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen