Suche

6 Ergebnisse für „ab“

Vorschaubild Länder einigen sich auf gemeinsamen Plan zur dauerhaften Salzreduzierung in Werra und Weser
Länder einigen sich auf gemeinsamen Plan zur dauerhaften Salzreduzierung in Werra und Weser

dauerhaften Salzreduzierung in Werra und Weser Siegesmund: Salzbelastung Salzbelastung der Werra soll bis 2027 halbiert werdenSalzreduzierung in den Flüssen Werra und Weser geeinigt. Aufverbundenen Salzbelastung in Werra und Weser vor“, sagte Thüringens  mehr

zuletzt aktualisiert: 10.05.2019 14:02:31 | Dateigröße: 15 kB

Vorschaubild K+S nimmt neue Kainitkristallisations- und Flotationsanlage in Betrieb
K+S nimmt neue Kainitkristallisations- und Flotationsanlage in Betrieb

Die Inbetriebnahme der Anlage ist ein Meilenstein auf zu besserem Wasser in Werra und Weser. Mit ihr wirdSalzreduzierung erfüllt. Die Werra wird so um bis zu 1,5 Millionen und Haldenbetrieb des Werra Werks um 20 Prozent reduziert  mehr

zuletzt aktualisiert: 10.05.2019 14:07:09 | Dateigröße: 12 kB

Vorschaubild Kaliindustrie – Fachkolloquium stellt sich Zukunftsfragen
Kaliindustrie – Fachkolloquium stellt sich Zukunftsfragen

Werra um etwa 30 Prozent zu reduzieren. Die Anlageimmer weniger Salz in die Werra ableitet. Das Unternehmen die Salzbelastung der Werra halbiert und der von derökologische Zustand der Werra erreicht werden. Insbesondere  mehr

zuletzt aktualisiert: 10.05.2019 16:40:15 | Dateigröße: 12 kB

Vorschaubild Medieninformation
Medieninformation

Siegesmund: Salzbelastung der Werra bis 2027 halbieren Thüringenzur Salzreduzierung der Werra auf Weserministerkonferenzverbundenen Salzbelastung in Werra und Weser verständigt. echte Entlastung für die Werra bewirken können. Der nun  mehr

zuletzt aktualisiert: 10.05.2019 12:48:20 | Dateigröße: 14 kB

Vorschaubild Medieninformation
Medieninformation

und Salzbelastung der Werra halbiert werden Unter VorsitzSalzbelastung in Weser und Werra verständigt. Der BewirtschaftungsplanSalzbelastung in Weser und Werra. „Der Schutz unseres GrundKalibergbau hochbelasteten Werra soll die Salzkonzentration  mehr

zuletzt aktualisiert: 10.05.2019 16:39:32 | Dateigröße: 14 kB

Vorschaubild Experten sprachen zur Zukunft der Kaliindustrie in Thüringen
Experten sprachen zur Zukunft der Kaliindustrie in Thüringen

unterirdischen Hohlräumen wird ab 2021 nicht mehr möglich -Flotationsanlage (KKF-Anlage) am Standort Hattorf durch geschaffen werden, dass ab 2021 die verbleibenden Produktionsabwässereiner kurzen Leitung (sog. Werra-Bypass) innerhalb Hessens  mehr

zuletzt aktualisiert: 10.05.2019 10:55:43 | Dateigröße: 13 kB

    Filter