Radweg Leinefelder Weg in Erfurt, BA 1.1

Leinefelder Weg In Erfurt

Projektträger: Landeshauptstadt Erfurt

Thüringen wird durchzogen von der in West-Ost- Richtung verlaufenden „Thüringer Städtekette, welche von Eisenach bis Altenburg bzw. Thonhausen verläuft. Somit wird der Verlauf der historischen „via regia“ nachempfunden. Sie ist Bestandteil des im Aufbau befindlichen „Radfernwegenetz Deutschland“ – Route D4 -„Mittelland-Route“ von Aachen bis Görlitz.

Von der Thüringer Städtekette bestehen Anschlüsse zu allen weiteren Fernradwanderwegen Thüringens, so z.B. Werraradweg, Rennsteigradweg, Ilmradweg, Saaleradweg und Elsterradweg. Neben der Einbindung in die D4-Route, und damit ein Aufkommen von Radferntouristen, erhoffen sich die Kommunen entlang der Thüringer Städtekette eine direkte Verbindung der wichtigsten Thüringer Ziele im Städte- und Kulturtourismus.

Leinefelder Weg In Erfurt 1

Die Wegeführung der Thüringer Städtekette erfolgt im Bereich östlich der Erfurter Innenstadt bis zum Ringelberg über den Leinefelder Weg, welcher bislang unbefestigt war.

Mit der geförderten Maßnahme wurde durch ein weiterer Abschnitt - Azmannsdorfer Weg und Wagenfeldstraße mit 305 m bituminös zur Erreichung der durchgängigen Befahrbarkeit des Radwanderweges hergestellt.

Projektförderung: 88.539,56 €
Gesamtinvestition: 169.939,34 €