Freistaat Thüringen Thüringer Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Verkehr

Inhalt

Medieninformation 

Carius: Der Freistaat wird zur IBA-Bühne

Minister etabliert Projektgruppe zur Vorbereitung des Vorhabens

„Der Freistaat Thüringen wird erstmals Austragungsort einer Internationalen Bauaustellung (IBA) sein. Deshalb wird sich in der kommenden Woche (16. November 2010) auf Schloss Ettersburg, dem Sitz der Stiftung Baukultur, eine hochkarätige Projektgruppe etablieren, die die Machbarkeitsstudie zur IBA Thüringen ausgestaltet.“ Das erklärte heute (Dienstag) Christian Carius, Minister für Bau, Landesentwicklung und Verkehr, in Erfurt. In der Projektgruppe sind Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur organisiert.

„Wir brauchen bei diesem Vorhaben Mut, Kreativität und Engagement. Sie sind Teil unserer IBA-Strategie und generieren Zukunftsideen sowie letztendlich einen Mehrwert für den Freistaat.“

„Daher freue ich mich besonders, dass wir den Geschäftsführer der IBA Fürst-Pückler-Land, Prof. Rolf Kuhn, für eine Zusammenarbeit gewinnen konnten“, sagte Carius. Mitwirken an der Vorbereitung der IBA wird auch Prof. Wulff Bennert von der Stiftung Schloss Ettersburg. Von der Bauhaus-Universität Weimar konnten u.a. Rektor Prof. Gerd Zimmermann und Prof. Max Welch-Guerra für eine Zusammenarbeit gewonnen werden. Auch die TU Ilmenau und die FH Erfurt, die Architekten- und die Ingenieurkammer, die Handwerks- und Industrie- und Handelskammern werden in die Projektgruppe eingebunden. Vertreter gesellschaftlicher Gruppen – Verbände, Vereine, Kommunen, Kirchen – sollen in einem zweiten Schritt in die Planungen einbezogen werden.

„Belastbare Netzwerke“, sagt der Minister, „und starke Partnerschaften bilden die Grundlage für IBA-Erfolge. Ich stehe für eine IBA, die die Städte und Regionen gleichzeitig und gleichberechtigt im Blick haben. Der gesamte Freistaat Thüringen wird dabei zur IBA-Bühne. Carius skizzierte folgenden Themenkanon:

demografischer Wandel (Überalterung und Bevölkerungsschwund, Binnenwanderung)
energetischer Wandel des Landes (z. B Potenziale und Erfordernis dezentraler Energieversorgung in Abwanderungsgebieten)
Kulturlandschaft als Entwicklungspotenzial definieren.

Im Internet werden die IBA-Aktivitäten unter www.iba-thueringen.de gelistet. Darüber hinaus wird das TMBLV einen IBA-Newsletter herausgeben.